Start Innenausbau

 

 

Eine Woche nach der Hausaufstellung haben gestern die Innenausbauarbeiten begonnen. Ein ganz schönes Gewusel auf der Baustelle!

 

Drei Leute von Bittermann und Weiss die die Lattung anbringen, Restarbeiten an der Außenseite machen, Verkleidungen erstellen.

 

Drei Monteure der Heizungsbaufirma die die Heizung anschließen, die Lüftungsrohre verlegen usw.

 

Und noch drei Elektriker die Unmengen von Kabel kreuz und quer durchs Haus ziehen.

 

Alle sind sehr freundlich zu uns und gerade was die Elektrik angeht können wir noch einige Änderungen vor Ort vornehmen. Eigentlich alles was keine Außenwand betrifft kann noch etwas angepasst und optimiert werden.

 

Auch konnten wir weitestgehend noch aussuchen wo die Lüftungsauslässe sitzen sollen damit es wenigsten etwas symmetrisch mit den Einbaustrahlern wirkt und nicht überall wild an der Decke verteilt ist.

 

Die Rollladenkästen im Kellergeschoss sind auch schon angebracht und die Knauf-Katja-Folie schon fast vollständig ausgerollt.

 

 

Gerade sieht es ziemlich durcheinander aus im Haus J

 

 

Seitens Bittermann und Weiss warten wir noch auf eine für uns sehr wichtige Sache. Und zwar fiel meinem Schwiegervater direkt am Tag der Hausaufstellung folgendes auf: Die Simse wurden an den Außenfenster sofort komplett angebracht. Auch an den Terrassentüren. Daher die für mich erst lächerlich wirkende Frage: Sind die denn begehbar? Meine Antwort: Ja klar so tief wie der ist (26 cm!!) muss ich da ja drauftreten um rauszukommen!

 

Tja aber da hatte ich mich getäuscht! Auf Nachfrage beim Monteur die unglaubliche Anwort das diese Simse nicht betreten werden dürfen.

 

Unserer Meinung nach eine absolute Fehlplanung.

 

Wir teilten das Problem auch sofort unserem Bauleiter mit. Die Antwort darauf: Wir müssten halt mit der Holzterrasse (wobei noch gar nicht fest steht ob es eine Holzterrasse wird) so hoch kommen das wir über den Simsen an die Fassade ranfahren. Für uns keine Lösung da das viel zu hoch ist und wir damit 2 oder sogar 3 Stufen von der Terrasse auf den Rasen hätten.

 

Vielmehr gehört dort ganz einfach ein Sims hin den man betreten kann wenn dort von Anfang an ein Terrassenausgang geplant ist. Oder zumindest ein Hinweis darauf bei Bemusterung oder noch besser vor Verkauf.

 

Zufällig haben wir dann über eine Mail die wir über das Bautagebuch erhalten haben auch noch erfahren das dieses Problem wohl schon einige Kunden vor uns hatten. Lösung gab es offensichtlich keine. Wir hoffen das für uns eine gefunden wird da wir so nicht ganz glücklich damit sind.

 

NEWS: Den Sims gibt es in keiner anderen Ausführung, Bittermann und Weiss hat keinen anderen im Programm. D.h. für uns nicht änderbar - somit bleibt uns nichts anderes übrig als die Terrasse so hoch zu setzen das man nicht drauftritt.

 

Evlt. für die Zukunft unbedingt zu überdenken und zu optimieren.